Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Forschungsstelle: Ausgrabungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Utensilien zur Freilegung von Bodenfunden | Analyse und Dokumentation der Fundstücke

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim

Inhalt:

Forschungsstelle

Pressemitteilungen


Nacht der Kunst 2016




 

Nacht der Kunst 2016


| © 

Zum 17. Mal laden Boehringer Ingelheim und die Internationalen Tage am Freitag, 8. Juli, wieder zur Nacht der Kunst ein, einem beliebten Treffpunkt für Kunstfreunde, Freunde kulinarischer und musikalischer Genüsse und Nachtschwärmer. Das alljährliche Fest findet von 19 bis 24 Uhr auf dem François-Lachenal-Platz vor dem Alten Rathaus in Nieder-Ingelheim statt.

Auch wenn in diesem Jahr die Ausstellung der Internationalen Tage nicht im Alten Rathaus stattfinden kann, sondern dezentral an unterschiedlichen Orten in der Stadt verteilt, wird zur Nacht der Kunst das Alte Rathaus für die Gäste geöffnet sein. Dort werden die meisten Videos zum Thema Besser scheitern präsentiert. So wird auch den Besuchern, die nur zur Nacht der Kunst nach Ingelheim kommen, Gelegenheit gegeben, hier und im benachbarten Museum bei der Kaiserpfalz das Projekt zu sehen.

Das Ensemble Django mobil aus Heidelberg, deren Repertoire von der Musik der Sinti und Roma über die jüdische Klezmermusik bis zum klassischen Swing reicht, wird diesen Abend performativ musikalisch umrahmen. Bühne und Wein- bzw. Essensstände präsentieren sich in diesem Jahr in einem vollkommen neuen Design.

Für das besondere Flair sorgen nicht nur die reizvollen Lichtakzente, die den Platz und das Alte Rathaus illuminieren, sondern auch die kulinarischen Überraschungen, die das Casino von Boehringer Ingelheim zubereitet und zusammen mit verschiedenen ausgesuchten Weinen aus Ingelheim anbietet.

Auch die Kaiserpfalz Ingelheim im benachbarten Saalgebiet ist anlässlich der Nacht der Kunst wieder bis Mitternacht geöffnet und illuminiert. Stimmungsvolle Lichtspiele setzen die ehemalige Thronhalle Aula regia und das Heidesheimer Tor in Szene. Außerdem stellen interaktive Installationen spannende Bezüge zwischen archäologischen Kaiserpfalz-Fundstücken und der Denkmalkulisse her.

Die Forschungsstelle Kaiserpfalz lädt um 21, 21.30, 22, 22.30 und 23 Uhr zu kostenlosen Führungen ein. Der Führungstreffpunkt befindet sich am Kaiserpfalz-Infopunkt in der Straße „Im Saal“ neben Haus Nr. 2.

© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite